WE HAVE COOKIES

HELPING HANDS

IT'S NEWS TIME!

PLAYING WITH FIRE

Du stehst auf Crime, magst Dramen und bist 18 Jahre alt? Dann bist du genau das, was wir suchen! Also anmelden, wir warten auf DICH.

Bei uns gilt das Prinzip der Szenentrennung und wir schreiben in der Vergangenheitsform. Eine Mindestzeichenzahl von 2000 Zeichen sollte dir nichts ausmachen.

CHICAGO

Chicago, The Windy City. Die Stadt mit den breiten Schultern. Glitzernd und grundehrlich. Was hat man nicht alles über Chicago gehört. Düster, unheimlich und erdrückend erscheint die Stadt auf historischen Bildern, man denkt an John Dillinger und Al Capone, sowie ratternde Maschinenpistolen.

Vielleicht sind das aber alles nur Lügen und die Stadt ist ruhig und friedlich. Komm vorbei und mach dir dein eigenes Bild. Habe teil am Treiben dieser Stadt.



Chicago Dream Team

hilft dir bei allen Fragen!
» 18.04.2016

Neue Steckbriefvorlage



» 04.04.2016

Neue Gruppe - mehr




LOOKING FOR YOU


THE LADYS

THE GUARDIANS

THE GROUPS

Das Wetter im Juli zählt in Chicago neben dem August zu den Wetter beständigen Sommermonaten. Durchschnittlich erreicht die Temperatur in diesem Monat einen Wert von 30°C. Damit ist der Juli – in der durchschnittlichen Betrachtung – der wärmste Sommermonat. Wer also Urlaub in Chicago machen möchte, sollte sich den Juli vormerken. In diesem Monat ist mit nur wenig Niederschlag zu rechnen.


Das Inplay spielt im Juli und August 2014
CHICAGO - TRUE LIES » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 19 von 19 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Liebe? Das ich nicht lache
Lia Pierce

Antworten: 6
Hits: 235

17.06.2018 12:30 Forum: Love or hate

Total okay.

Er ist perfekt cheerleader

Thema: Liebe? Das ich nicht lache
Lia Pierce

Antworten: 6
Hits: 235

17.06.2018 11:36 Forum: Love or hate

Hallo,

ich freue mich darauf Smile
Und ja, das ist vollkommen okay für mich, so lange er nichr zu jung ist smile

Thema: Liebe? Das ich nicht lache
Lia Pierce

Antworten: 6
Hits: 235

16.06.2018 18:22 Forum: Love or hate

Hallo Tina Smile

ich freue mich total über dein Interesse Smile

Deine kleine Charaktervorstellung gefällt mir sehr fürs den Anfang und du kannst dich auch gerne schon Registrieren Smile

Für weitere Sachen, was auch das mit dem Dreamcatchers angeht oder mit dem guten Jack, können wit gerne in der Skypegruppe bereden. Da kannst du gerne vorbei kommen Smile

Skypechatgruppe
Einfach mit eigenen Daten anmelden
und schon seit ihr bei uns.
Wir freuen uns auf DICH!

Thema: Support
Lia Pierce

Antworten: 37
Hits: 4222

02.06.2018 10:39 Forum: Figure it out

Hallo Demi,

ich war einmal so frei und habe nach geschaut Smile

Du musst das www. entfernen, dann funktioniert es.
Habe es eben geändert.

Liebe Grüße

Jenny

Thema: Never a victim. Always a fighter.
Lia Pierce

Antworten: 2
Hits: 339

24.05.2018 06:57 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

Ein lauter Knall. Ein Ruck durch ihren Körper und ein kurzer Schmerz. Die Augen geweitet, sah sie ihren Bruder an, der im ersten Moment erschrocken, entsetzt sie ansah. Sein Blick veränderte sich, wütend, voller Hass, was sie noch nie groß gesehen hatte. Stimmengewirr nahm sie war, wie durch Watte erklangen sie bis sie zusammenbrach. Regen fiel ihr ins Gesicht, welcher ihren Körper abkühlte. Noch immer waren stumpf, Stimmen zu hören, doch einordnen konnte sie diese nicht. Schreie, doch mehr bekam sie irgendwann nicht mehr mit. Wie lange sie in ihrem eigenen Blut lag oder in anderen Blut lag, wusste sie nicht. Sie spürte irgendwann nur noch Kälte, hieß die Dunkelheit willkommen. Währenddessen färbte das Blut ihre Kleidung sowie ihre Haare.

Liana's letzter Gedanke war, dass Jack da war. Ihr großer Bruder, der sie beschützen und retten wollte. Ihre Augen hatte sie einfach geschlossen gehabt, ohne weiter über etwas nachzudenken. Sie schottete sich von dem Geschehenen ab, akzeptierte den Schmerz, das kalte Nass. Liana nahm nichts mehr war, war sie nun in einer Dunkelheit gefangen, wo es weder Jack, Nocona, die Dreamcatchers, Alexa oder generell jemanden gab. Das sie auf die Arme ihres Bruders war, dee sie zu seinem Auto brachte, spürte sie genauso wenig, wie Fahrt zum Boxclub. Kein Schmerz spürte sie, es war, als wäre sie einfach gegangen und doch lebte sie. Ihr Brustkorb hob und senkte sich nur leicht, dass man es kaum sah.

Durchnässt und Blutgetränkt lag sie auf dem Rücksitz des Wagens, rührte sich gar nicht. Nicht einmal einen Millimeter, denn sie kam sich vor, als wäre sie in eine anderen Welt. Lia wollte Leben und nicht sterben. Schon immer war sie eine Kämpfernatur, da gab es kein davon laufen. Trotzdem öffnete sie ihre Augen nicht, bekam nichts mit. Selbst das sie wieder aus dem Wagrn gehoben würde, in den Boxclub getragen und dort jemand war, den sie sehr gut kannte. Sie ahnte nicht einmal, was durch den Kopf ihres großen Bruders ging. Gedanken waren gerade nicht vorhanden. Lia sah das Gesicht ihres Bruders, ihrer Schwester, von Alexa, ebenso das Gesicht Noconas. Es war, als würde ihre Vergangenheit auf sie Niederschlagen. Hatte sie aufgegeben? Nein, sie wollte wenigstens das Gesicht ihrer Familie, ihrer Freunde noch einmal sehen. Sie sah ein Licht, sah sie dort ihre Mum stehen? Das konnte sie nicht sein, dass war unmöglich, sie war nicht mehr am Leben, dass wusste Lia genau. Liana bemerkte nicht, wie ihr Shirt aufgeschnitten wurde oder gar Jack nicht gerade nett zu ihrer beider Schwester sprach. Nichts außer Leere und ihre Mum war bei ihr. Am liebsten wollte sie trotzdem ihren Arm, ihre Augen, ihre oder einfach nur ihre Finger bewegen, zeigen das sie lebte. Es ging nicht, sie konnte es einfach nicht. Zu schwach war ihr Körper, der sich dagegen wehrte.

Thema: it’s a good sort of pain when you get inked
Lia Pierce

Antworten: 17
Hits: 672

06.05.2018 13:44 Forum: Actions speak louder than words

Unter dem Wort Fühlen konnte man sehr viel verstehen, weswegen Liana hoffte, dass ihre Freundin nicht zu viel oder gar etwas falsches hinein interpretierte. Liana war nicht wirklich bekannt dafür, jemanden Tipps zu gebrauchen, wenn es um die Liebe ging oder gar Gefühle. "Hast du ihm das gesagt? Ich meine, wenn du auf ihn stehst, warum ist dann in der Nacht nichts passiert? Außerdem, wie kann man einen Menschen so sehr mögen, obwohl man ihn gar nicht richtig kennt?" Liana meinte es wirklich nicht böse, doch verstand sie Alexa in dieser Situation gar nicht. Klar, Lia war froh, dass Norak ihrer Freundin geholfen hatte, doch sie wusste auch, dass Alexa sich selber verteidigen konnte.

Eine Augenbrauen wanderte nach oben, ehe Liana anfing zu lachen. "Lex, das wird niemals funktionieren. Du wirst ihm immer wieder im Boxclub antreffen. Irgendwann wird das passieren, was du so tiefst versuchst auszuweichen. Sorry Süße, aber das wirs sicher nicht leicht!" Zumindest konnte Liana sich dies nicht so einfach vorstellen. Zumal Alexa Norak sicher öfters im Boxclub antreffen würde, wie dieser es lieb war.

Ja, Jack musste seinen Status wieder einmal zeigen und auch zeigen, dass er der Boss im Boxclub war, aber trotzdem werde es für Alexa aicherlich nicht einfach werden. Trotzdem würde sie niemals glauben, dass irgendwas mkt Alexa nicht stimmte. Ja, vielleicht musste sie Jack beweisen oder gar zeigen, dass sie noch immer zu ihm gehörte, trotzdem war Lia sich sicher, dass ihre Freundin noch immer ein und die selbe war. "Mit dir ist gar nichts los. Vielleicht bist du einfach nur misstrauisch und der Meinung, dass Jack halt das Gefühl hat, dass er dich verlieren konnte?"

Liana war mit der Tätowierung erst einmal fertig, wobei Lexa sich die Salbe schon selber fischte und diese auf das Tattoo rieb. Was anderes hatte die Tätowiererin auch nicht erwartet. "Also morgen im Boxclub und wehe nicht!" kam es gespielt ernst von der jungen Frau. "Ach Jack wird dir schon die Erlaubnis geben, da bin ich mir sicher!" kam es grinsend von der jüngeren. "Wollen wir noch einen Kaffee trinken? Ich könnte eine Pause gebrauchen, denn wenn ich daran denke, dass ich noch ein paar Kunden vor mir habe!"

Thema: Support
Lia Pierce

Antworten: 37
Hits: 4222

03.05.2018 16:58 Forum: Figure it out

Hallo Sere,

es freut uns sehr, dass du interesse hast am Board und man hört gerne, dass es dir gefällt. Es freut uns auch, dass du deinen Charakter ins Chicago bringen möchtest. Wir haben auch noch andere Designs, also das is nur das Stansarddesign. Du kannst es dann im Profil unter einstellungen ändern.

LG

Thema: Liebe? Das ich nicht lache
Lia Pierce

Antworten: 6
Hits: 235

Liebe? Das ich nicht lache 14.04.2018 12:38 Forum: Love or hate


Liebe? Das ich nicht lache


Seeker


Liana Pierce
24 Jahre
Tätowiererin mit eigenem Studio
Avatar: Tessa Rae Marek
Sie wollen wissen wie ich bin? Ich kann gleich sagen, dass ich weder eine Diva noch ein Mauerblümchen bin. Aber auch eine ganz normale junge Frau bin ich nicht, nicht so eine, wie man Tag ein Tag aus sieht. Ich bin in gefährlichen Kreisen aufgewachsen, weswegen ich wirklich viel verkraften kann. Ich bin stark, taff und kann mich sehr gut verteidigen. Sei es mit harten Worten oder mit meinen Fäusten, ebenso mit einer Waffe kann ich mich wehren, also glauben sie nicht, dass ich gleich zu meinem großen Bruder renne und mich ausheule, das habe ich nicht nötig. Ich muss eben robust sein, wenn man jeden Tag mit groß gewachsenen und Muskel bepackten Kerlen zu tun hat, die ein Tattoo gestochen haben wollen. Zum Bedauern meines Bruders, liebe ich die Gefahr, denn schon seit einigen Jahren hoffe und flehe ich, dass ich in die Mafia darf, doch Jack verbietet es mir. Manchmal bin ich auch ziemlich genervt von ihm, denn er will mich immer zu beschützen, obwohl er weiß, dass ich mich sehr gut verteidigen kann. Eben ein großer Bruder. Loyal und wie ein Sonnenschein bin ich gegenüber meiner Familie und Freunden, denn für mich gibt es nichts Wichtigeres als diese. Ich habe auch ziemliches Durchsetzungsvermögen, was aber auch daran liegt, wenn man mit Kerlen zutun hat. Oh, wenn ich mir etwas in den Kopf gesetzt habe, versuche ich dies durchzusetzen, da bin ich ein richtiger Dickschädel. Als naiv werde ich auch gerne mal hingestellt, weil ich durch meinen Beruf als Tätowiererin eben doch ein klein wenig Kontaktfreudig auftrete, was jedoch eher Schein ist, denn die Kunden die ich tätowiere, sind meistens welche aus dem Boxclub meines Bruders und die einzige Frau die ich da kenne ist Alexa. Liebe und Gefühle lasse ich nicht zu, außer gegenüber meinen Geschwistern.

Wanted


Name frei wählbar
28-30 Jahre
Beruf frei wählbar
RESERVIERT
Ehrlich gesagt weiß ich nicht viel von dir. Nur eins sollte fest stehen; du solltest hart im nehmen sein und nicht klein bei geben. Du musst einiges Verkraften können, denn mein Bruder Jack hat immer ein Auge auf mich oder vielleicht sogar zwei. Außerdem solltest du einstecken, aber auch austeilen können. Zudem sollte dir klar sein, dass ich nicht so einfach zu haben bin. Denn ich bin eigentlich kein Beziehungsmensch. Du bist also defintiv kein Schwächling. Aber wie genau du bist, da lasse ich dir freie Wahl. Vielleicht gehörst du zu den Dreamcatchers? Oder gehst du vielleicht oft in den Boxclub meines Bruders? Bist du vielleicht ein Cop, Arzt oder dergleichen? Auf jedenfall scheust du ganz sicher keine Gefahr.


BOARDSTUFF


  • NAME FREI WÄHLBAR
  • AVATAR FREI WÄHLBAR (VETORECHT)
  • Als Anschluss vorhanden Liana Pierce, Jack Pierce, Alexa Thorne.
  • Dann das herkömmliche BLAHBLAH, bitte nur für den Charakter melden, wenn auch wirklich Interesse besteht. Man will ja nicht nach zwei Wochen neu suchen.
  • Es soll ein PAIRING werden.
  • Wir posten zwar regelmäßig, aber jeder von uns hat ein Privatleben. Also Druck wird Dich hier keiner erwarten.
  • Unsere Postlänge liegt zwischen 2000 - 5000 Zeichen, je nach Postpartner und Play
  • Wir sind alle über Skype erreichbar smile
  • Thema: it’s a good sort of pain when you get inked
    Lia Pierce

    Antworten: 17
    Hits: 672

    04.03.2018 14:49 Forum: Actions speak louder than words

    Liana konnte keine Gedanken lesen, so wusste sie auch nicht was in dem Kopf ihrer Freundin vor sich ging, sie ahnte es nicht einmal. "Was sollte dann sein? Ich denke, dann solltest du dir einig werden, was du denkst oder vielleicht sogar fühlst ihm gegenüber!" kam es ruhig von ihr, denn mehr konnte sie da auch nicht sagen, denn es war einfach die Entscheidung von Alexa, welche keiner ihr abnehmen konnte. Es stimmte, noch vor kurzem hatten die beiden Frauen, dies fest gestellt. Es war einfacher, wenn man jemanden nahm, der nichts mit diesem Umfeld zu tun hatte, als wenn sie jemanden nahmen den sie jeden Tag über den Weg laufen würde.

    "Nur könnte er dann nicht falsch verstehen, wenn du ihm nicht sagst, was los ist? Und ich denke, wenn du ihn magst, dann solltest du ihn nicht ignorieren, denn dir tut das ja dann auch nicht gut, vor allem weil es ja schwierig ist ihm aus dem Weg zu gehen!" Zudem war Lia der Meinung, dass der Hüne diesem Milieu nur aus dem Weg gehen konnte, wenn er zum einen nichts mehr mit Jack zu tun haben wollte oder jeden von dem Milieu bei der Polizei verpfiff. Doch schätzte Lia ihn nicht so ein, auch wenn sie nie wirklich etwas mit diesem zu tun hatte.

    Es war sicher nicht einfach für ihre Freundin, da diese den Club wirklich drei Jahre lang gepflegt hatte, als ihr Bruder im Bau saß und nun war er wieder da, doch nichts schien mehr so, wie es gewesen war, denn die Zeit hatte sich weiter gedreht. Irgendwo hatten sie sich alle verändert. "Das könnte natürlich auch möglich sein!" kam es von ihr, wobei sie mit ihrer Schulter zuckte, denn sicher war sich Liana da nicht.

    Der Grundriss des Tattoos stand und Liana fand es jetzt sogar schon sehr schön, auch wenn die Farbe noch fehlte. Trotzdem war die Tättoowiererin zufrieden mit ihrer Arbeit. Es wäre eigentlich sogar schlimm, wenn sie nicht zufrieden damit wäre. Bei den Worten ihrer Freundin und den Schmollmund dazu, musste Lia lauthals los lachen. "Natürlich nicht. Wir könnten ja am Wochenende etwas im Boxclub trainieren?" schlug sie dann fragend vor, wobei sie wirklich schmunzelte, denn dass hatten die beiden Freundinnen schon lange nicht mehr gemacht.

    Thema: it’s a good sort of pain when you get inked
    Lia Pierce

    Antworten: 17
    Hits: 672

    25.02.2018 17:46 Forum: Actions speak louder than words

    Liana beobachtete die Reaktion ihrer Freundin ganz genau, denn sie wollte wissen, wie sie dies aufnahm. Zwar glaubte sie nicht, dass diese dies als böse auffassen würde, trotzdem konnte sie ja nicht wissen. "Trotzdem hat er es getan, da weder Jack noch ich in deiner Nähe waren." erwiderte sie, denn Liana wusste, dass sie immer wieder Alexa bei sich auf nehmen würde, egal was kommen würde. Selbst Liana bemerkte, dass ihre Freundin den Hünen wohl doch mochte, nur würde Lia sich darüber kein Urteil bilden, hatte sie ja auch kein Recht dazu.

    Ruhig lauschte sie ihrer Freundin und musste doch leicht schmunzeln. "Wenn er es so hasst, wie du sagst, dann wäre er sicher nicht geblieben. Also entweder war er wirklich geblieben, wegen dir oder weil er diesem Milieu einfach nicht entfliehen kann," dies war nun einmal die Wahrheit. Man konnte nicht einfach so, diesem Milieu entfliehen, wenn man einmal drinnen steckte, außer man verriet sie. Liana nickte, wobei sie verstand, was Lexa damit meinte. Liana kannte die Aufgaben von ihrer Freundin. Liana gehörte zwar nicht wirklich dazu, aber andererseits war sie nun einmal Jack´s Schwester, weswegen sie doch irgendwo dazu gehörte? Ja, es war einfach alles ziemlich verwirrend.

    "Stimmt, es wäre definitiv nichts für uns!" kam es lachend von ihr, denn selbst sie wollte niemals ihr komplettes Leben umkrempeln. "Okay, wer weiß, warum dir manchmal solche Gedanken kommen." erwiderte sie ruhig, denn manchmal stellte man sich fragen, die man einfach nicht beantworten kann und man nicht weiß, woher diese kamen.

    Doch nun war es an der Zeit sich an die Arbeit zu machen, damit Alexa ihren treuen Begleiter auf ihrer Haut haben würde. Bei jedem Stich wurden die Konturen klarer, man konnte nur die Tätowiermaschine hören, nichts weiter. Plötzlich durchbrach Alexa die Stille und Liana musste überlegen. "Nein, ich denke nicht. Zumindest kommst du mir nicht so vor!" antwortete sie ihrer Freundin ehrlich. Es dauerte eine ganze Weile, ehe Liana die überflüssige Farbe auf der Haut der Dunkelhaarigen entfernt hatte und das Bild von dem Begleiter auf der Haut prangte. "So, fürs erste fertig. Du solltest in zwei Wochen wieder kommen, damit ich die Farbe noch machen kann!"

    Thema: it’s a good sort of pain when you get inked
    Lia Pierce

    Antworten: 17
    Hits: 672

    20.02.2018 09:12 Forum: Actions speak louder than words

    Liana musste einfach schmunzeln, denn auch wenn sie wusste, wie frustriert ihre Freundin war, hieß das doch noch lange nichts. Aber anscheinend hatte Lexa wirklich nichts mit dem Hünen, auch wenn diese doch etwas grinste und wenn es nur ein Zucken war. "Ist ja gut!" sagte sie mit erhobenen Händen, wobei sie bei den nächsten Worten doch die Augenbrauen hoch zog. "Sag mal Lexa? Kann es sein, dass du gerade für ihn in die Presche springst? Oder auch, dass su ihn leicht magst?" fragte die Tätowiererin, denn ihre Freundin machte so leicht einen Eindruck auf sie.

    "Lexa, wir sind so aufgewachsen und irgendwie kenne ich es nicht anders. Natürlich will ich Jack nicht wieder im Bau sehen, aber du siehst immer alles so negativ in letzter Zeit." kam es seufzend von der jungen Frau. "Willst du egwa so Leben wie ein Snob oder ein ganz normales Leben führen?" fragte sie dann doch leicht skeptisch. Natürlich hatten sie diese grausame Welt nicht verdient, doch sie gehörten in diese Welt, auch wenn es nun einmal manchmal doch hart zu geht, gehören sie da hinein.

    Nun aber lenkten die beiden Frauen wieder auf das Tattoo, weswegen Lia wartete bis ihre Freundin das Motiv raus gesucht hatte. Es dauerte auch nicht lange und Liana nahm ihrer Freundin das Handy aus der Hand. Das Lexa ihr folgte, ahnte sie und so machte sie sich an die Arbeit für die Vorlage. Der Entwurf war fertig, es wurde auch direkt ausgedruckt und ihrer Freundin vor sie Nase gehalten. Sofort lächelte Lia. "Es freut mich, dass es dir gefällt!" Prompt ging ihre Freundin schon zum Stuhl und machte sich bereit die Tinte unter die Haut zu bekommen. Liana schüttelte amüsiert den Kopf, doch machte sie sich erst einmal an die Arbeit, alles aufzustellen, die Nadel aus der Maschine zu machen und eine neue einzusetzen. Dann desinfizierte sie den Arm, ehe sie begann mit Schwarz die Umrandung zu machen. Das Tattoo würde mehrere Anwendung brauchen, denn Liana konnte es noch nicht farbig machen, da die Hautreizung dann erst einmal weg sein musste. So bald sie einen Strich gemacht hatte, wischte sie die überschüßige Farbe weg.

    Thema: it’s a good sort of pain when you get inked
    Lia Pierce

    Antworten: 17
    Hits: 672

    17.02.2018 13:58 Forum: Actions speak louder than words

    Liana musste doch laut lachen, denn anscheinend dachten die Pierce Geschwister gleich, was das mit Lexa und den Hünen betraf. "Na,dann haben Jack und ich den gleichen Gedanken." Was die Tätowiererin doch ziemlich amüsant fand. Trotzdem würde es sie nichts angehen, selbst wenn Lexa mit diesem in die Kiste gesprungen wäre. Lia hatte keine Ahnung was gerade in den Kopf ihrer besten Freundin vor sich ging, doch womöglich ahnte Lexa nicht einmal, das ihre Augen leuchteten.

    Selbst sie nickte auf die Worte von ihrer Freundin. "Ja, dass war es. Aber am Ende kann man es nicht mehr ändern." gab sie ruhig zurück. Denn ändern konnte es keiner von ihnen, auch Jack nicht. "Ja, mag sein, aber ganz ehrlich Lexa, nur weil er im Boxclub Mitglied war, glaube ich, dass er genug Feinde hatte!" Ja, dass glaubte sie wirklich, denn Alexa war sicher nicht die einzige Frau, welche er belästigt hatte. Am Ende wusste Lia, dass egal was sie sagte, Lexa eine andere Ausrede fand. Aber gut, es war zum Glück nicht sehr viel passiert.

    Lia holte schnell die Vorlage und sah ihre Freundin an, wobei sie sehr gespannt war, wie Alexa ihre Idee fand. "Dann ist ja gut. Da mache ich mich schnell an die Vorlage, aber dafür brauche ich noch das Bild von dem guten!" sagte sie lächelnd, denn anscheinend konnte Alexa es nicht abwarten, Tinte unter ihrer Haut zu spüren und zu haben, was Lia wirklich freut. Außerdem war es ja nicht das Erste was sie ihrer Freundin stach. Als Lexa ihr das Bild auf dem Handy zeigte, nahm sie ihr das ab und setzte sich schnell an den Rechner. "Du kannst ja mit her kommen!" sagte sie schnell, denn sie wollte ihre Freundin nicht gerade einfach warten lassen. So machte sie sich an die Vorlage, druckte es aus und hielt es ihrer Freundin hin. "Was sagst du?" fragte sie. Auf der Vorlage war zum einen das Gesicht und der Pfotenabdruck darunter. Spontan würde Liana auch noch einen schönen Spruch darüber tätowieren. Ja, sie kannte sich in ihrem Beruf aus, aber dies sollte ja auch so sein. Wäre wirklich schlimm, wenn sie es nicht konnte. Zudem hatte sie einen aehr guten Ausbilder gehabt.

    Thema: it’s a good sort of pain when you get inked
    Lia Pierce

    Antworten: 17
    Hits: 672

    06.02.2018 20:05 Forum: Actions speak louder than words

    So hatte sie noch nicht wirklich Bekanntschaft mit dem Hünen gemacht. Klar, gesehen hatten sie sich schon öfters, haben Hallo und Tschüss gesagt, aber mehr auch nicht. Es gab für sie auch keinen Grund, sich großartig mit dem Mann zu unterhalten. "Natürlich nicht, es war ja auch nicht so gemeint..." meinte sie seufzend, denn anscheinend kam dies wirklich ziemlich falsch rüber. "Nein..." kam es sofort von ihr, denn sie hatte ganz sicher nicht darauf anspielen wollen, dass Lexa mit dem Hünen in die Kiste gesprungen wäre und selbst wenn es so gewesen wäre, hätte Lia sicher keine Vorurteile gehabt. Schließlich musste Lex selber wissen, was sie tat. Alt genug war diese schließlich.

    Liana hatte den Glatzkopf vielleicht zwei Mal gesehen, doch an sie hatte er sich gar nicht erst getraut, denn sie hätte ihm womöglich die Eier lang gezogen. "Okay! Ich würde dich sicherlich nicht darauf hinweisen, diese dauerhaft mit dir rumzuschleppen, auch wenn Jack damit recht hat!" erwiderte sie, denn es war nun einmal Jacks Aufgabe und Liana würde niemals Lexa zurechtweisen. Im Gegensatz zu Lex mochte die Tätowiererin die Schusswaffen.

    Ein lautes Seufzen kam von Liana, denn anscheinend drückte sie sich heute eindeutig immer falsch aus. "Warum hätte denn immer gleich sofort die Cops kommen sollen? Mal ganz ehrlich, vieles geht auch still und leise!" Aber Liana würde es auf sich beruhen lassen, denn sie merkte schon, dass es einfach nichts brachte. "Sorry, falls es so klingt, als würde ich dir oder sonst jemanden Vorwürfe machen, dass war ganz sicherlich nicht meine Absicht!" gab sie dann doch eher ruhig von sich. Es brachte einfach nichts, dass sie sich aufregte, es war passiert und sie könnte es sowieso nicht ändern.

    So verließ sie den hinteren Raum, um die Vorlage zu holen und kam kurz darauf mit der Vorlage wieder zurück zu Lexa, welche auch schon von ihrem Platz aufgestanden war. "Es würde klein werden, also ich denke, dass Portrait sollten wir vielleicht aufheben, auch wenn es sicherlich darauf passen würde, nur das es womöglich etwas darüber hinaus gehen würde." erklärte sie ihrer Freundin.

    Thema: it’s a good sort of pain when you get inked
    Lia Pierce

    Antworten: 17
    Hits: 672

    06.02.2018 16:30 Forum: Actions speak louder than words

    Ja, Lia kannte sich aus. Selbst im Boxclub wusste sie, dass manche nicht ganz ohne waren, aber eigentlich wusste jeder, dass man am besten die Finger von den Leuten zu lassen hatte, welche unter Jacks Fittiche standen. Aber trotzdem wusste Liana wie sie sich zu verteidigen hatte, genauso wie Lexa dies wusste. "Ehrlich? Vorne? Oh man, da habe ich sie ja glatt übersehen. Ich werde sie dann holen und mal schauen, was mir da noch einfällt!" sagte sie grinsend, denn es gab schließlich vieles was man noch dazu machen konnte. Vielleicht der Name des Tieres oder ein schöner Schriftzug. Irgendwas ließe sich schon finden.

    Glatt wären Lia die Gesichtszüge entgleist. Doch könnte sie diese noch bewahren. Sie konnte noch nie wirklich etwas mit diesem Mann anfangen, denn wirklich warm wurden die Beiden ganz sicher nicht. "Du warst über Nacht bei ihm?" Meine Fresse, Lia wusste gar nicht wirklich was sie sagen sollte. Irgendwo wusste sie, dass der Kerl ein guter Freund ihres Bruders war, aber sie mochte ihn nicht. Zumindest was hieß nicht, sie konnte einfach mit dem Kerl nichts anfangen. Also ging sie darauf gar nicht weiter ein.

    "Ja, ich erinnere mich. Ich glaube du hattest ihn mir mal gezeigt im Club!" Doch war sich Lia da nicht ganz so sicher."Der Typ konnte von Glück reden, dass ich nicht da war." Mehr brauchte die junge Pierce nicht dazu sagen, denn dann hätte womöglich Jack nach dem Kerl gar nicht erst suchen müssen, sondern Liana hätte sich darum gekümmert. Sie seufzte, denn anscheinend hatte Lexa einfach kein Glück, was die Typen anging.

    "Warum hatte Norak.." wobei sie den Namen etwas seltsam aussprach."...Den Luthor nicht schon vorher ausgeknockt? Ich meine, dann hätte man sich womöglich gar nicht erst viel später darum kümmern müssen. Und wenn der Typ wirklich von dem Glatzkopf geschickt wurde, wäre das alles doch GA nicht passiert!" Klar, es waren alles nur Mutmaßungen doch es regte Liana einfach nur auf. "Ich hole eben die Vorlage!" sagte sie dann, denn Ablenkung wäre sicher nicht verkehrt.

    So ging sie noch einmal nach vorne, holte die Vorlage und kam auch schon zurück. Sie konnte einen Pfotenabdruck entdecken und überlegte. "Wie wäre es mit einem Portrait von Shadow, anstatt ein Pfotenabdruck? Also nicht dass ich das nicht könnte, aber ich denke, dass ein Portrait besser passt?" Es war einfach ein Vorschlag von Lia.

    Thema: it’s a good sort of pain when you get inked
    Lia Pierce

    Antworten: 17
    Hits: 672

    06.02.2018 13:14 Forum: Actions speak louder than words

    Wirklich durch gedreht war sie nicht vor Sorge, aber sie konnte kaum an etwas anderes denken, außer daran, was Alexa alles passiert wäre. Klar, Jack hatte sie sehr knapp unterrichtet, was vorgefallen war, hatte auch gesagt, dass es Lexa gut ginge, doch wie Lia war, musste sie es von ihrer besten Freundin selber hören. Also hatte sie Nachrichten ohne Ende hinterlassen, doch kaum eine Antwort bekommen. Passieren konnte in Chicago wirklich vieles, auch wenn man nicht gerade in so einem Milieu unterwegs war, wie die Beiden. Sei es nun Vergewaltigung, Raub oder gar Mord. Alles konnte passieren.

    Endlich konnte sie sich ihrer Freundin zuwenden, nachdem sie den Kunden verabschiedet hatte. Sofort ging sie zu dieser nach hinten, schloss sie in ihre Arme, einfach froh, dass es Lexa wirklich so weit gut ging. Sie spürte, wie ihre Freundin ihr über den Rücken strich und einen Kuss auf die Wange bekam. Ja, Lia hatte wirklich Angst gehabt, dass sie ebenso ihre beste Freundin verlor, so wie sie schon ihre Mutter verloren hatte. Schnell verdrängte sie diese Gedanken, löste sich von Lexa und sah auf die Stelle wo Alexa ihr Tattoo hin haben wollte. "Das sollte kein Problem sein. Hast du eine Vorlage?" fragte sie noch nach.

    Die Tätowiererin hatte nicht einmal bemerkt, dass der Kaffe fertig war, sondern erst darauf reagierte, als Lexa zwei Becher mit dem schwarzen Gebreu füllte Dankend nahm sie den gereichten Becher, trank einen Schluck und wartete ziemlich gespannt auf die Story, was passiert war. Lia nickte und setzte sich mit Alexa an den Tisch, wo Lia den Becher abstellte und gespannt ihrer Freundin zu hört. Ihre Augen wurden immer enger, sowie auch ihr griff um den Becher fester wurde. "Zum Glück hättest du einen Retter. Wer war es denn? Und ich hoffe der Kerl, der das alles getan hat, hat seine Abreibung bekommen!" Ja, da merkte man einmal wieder, Liana war und bleibt eine Pierce. Eine Frau, die wenn es hart auf hart kommen würde, nicht zögern würde, selber abzudrucken. Die jüngste Pierce hatte sogar eine Waffe immer hinter sen Tresen liegen, einfach zum Selbstschutz.

    Thema: it’s a good sort of pain when you get inked
    Lia Pierce

    Antworten: 17
    Hits: 672

    04.02.2018 18:50 Forum: Actions speak louder than words

    Outfit



    Besorgnis war eigentlich etwas, was Liana nur so kannte. Oft machte sie sich Sorgen, sei es nun um Alexa oder gar um Jack. Sie konnte es einfach nicht abstellen und als Jack ihr einige Nachrichten hinterlassen hatte und ihr auch nur kurz erklärt hatte, was so alles vorgefallen war, war die Sorge um Alexa groß. Also hatte sie ihrer besten Freundin womöglich zig tausend Mailboxnachrichten oder SMS zu kommen lassen, doch nie wirklich eine Antwort erhalten. Erst gestern hatte sie eine bekommen, wo drinnen stand, das wohl alles gut sei und diese morgen alles erklären würde. Lia hatte sogar geantwortet. Okay, dann bin ich schon einmal beruhigt. Morgen Nachmittag habe ich Zeit. Habe aber noch einen Termin.

    Liana hatte die Klingel gehört, als die Tür aufging, wobei ihr Blick auch schon auf die Uhr ging, welche im Raum hing. Es konnte ihrer Meinung nur Alexa sein, welche überpünktlich war. Sofort kam auch schon die Bestätigung, als ihre Freundin auch schon in den Raum hineinrief. "Alles klar!" rief sie zurück, wobei sie den Kunden angrinste. Schnell machte sie ein Gel auf das frisch gestochene Tattoo. "So, fertig. Salbe solltest du ja noch zu Hause haben, Mika!" erwiderte sie, wobei sie schnell noch ihre Maschine reinigte und die Nadel entfernte und in eine Schale legte. Es würde später eine neue hineinkommen. Lia stand von ihrem Hocker auf, deutete Mika an ihr zu folgen und kam auch schon in den Warteraum, in welchem eine Theke war, wo sie Computer, ein Hefter, Zeitungen, Stühle, Tisch, eine Kasse sowie auch ein Terminplaner waren. Aber auch ein Schrank, mit allem möglichen Utensilien war zu finden. Sie kassierte Mika noch ab, verabschiedete ihn, ehe sie zu ihrer Freundin sah. Ohne Umschweife ging sie auf diese zu und schloss sie vorsichtig in ihre Arme. "Du glaubst gar nicht, was ich mir für Sorgen gemacht habe!" erwiderte sie, jedoch nicht Vorwurfsvoll, sondern einfach mit einem noch immer besorgten Blick.

    "Also, erzähl und sag mir erst einmal, was du denn unter deine Haut möchtest und vor allem wohin!" sagte sie, wobei sie die Druckvorlage, welche Alexa schon mitgebracht hatte, noch gar nicht gesehen hatte oder womöglich aus versehen übersehen hatte. Dies konnte schon einmal passieren, wenn man nicht sonderlich darauf achtete.

    Thema: Ein neues Gesicht!
    Lia Pierce

    Antworten: 4
    Hits: 269

    04.02.2018 18:15 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

    Die Neue konnte ja nicht wissen, dass Liana die Schwester des Clubbesitzers war und einfach nur neugierig war. Ja, Lia war neugierig auf die Person, welche anscheinend hier übte. Auch wenn sie schlechte Laune hatte, würde sie diese sicherlich nicht an der Fremden auslassen, sondern anschließend an den Boxsack. Deswegen blieb sie ruhig und auch irgendwo gelassen. Natürlich hatte sie auch keine Hintergedanken, denn die meisten die hier trainierten, kannte Liana schon.
    "Dann ist ja gut. Denn stören wollte ich wirklich nicht", erwiderte sie lächelnd. Es hätte ja schließlich sein können, dass Liana sie unterbrochen hatte oder die Fremde gerade wieder trainieren wollte und sie diese davon abhielt. Kurz beobachtete sie wie die junge Frau ihr Handtuch nahm, es durch das Gesicht strich, um es kurz darauf in ihrem Nacken liegen zu lassen.
    "Freut mich Luna!" erwiderte sie ehrlich, denn es freute sie wirklich. Endlich mal nicht nur die bekannten Gesichter, welche wussten, dass man aufpassen musste, was man bei ihr sagte oder wie man mit ihr umgehen sollte, nur weil sonst ihr großer Bruder vor demjenigen stehen könnte. Es nervte sie echt.
    "Ja, Wut!" antwortete sie. Vielleicht wirkte sie entspannt, ruhig, doch in ihr sah es anders aus. "Warum? Wegen meinem großen Bruder!" erklärte sie knapp. Mehr musste Luna einfach in ihren Augen nicht wissen. Am liebsten würde sie Jack aufsuchen und ihm gehörig Feuer unterm Arsch machen, doch es wirkte auch nicht so, als wäre er hier. Liana sah, wie der Blick der anderen über sie streifen ließ, weswegen sie kurz an sich runter sah. Für Lia war es nichts verwerfliches ihre Tattoos so offen zu zeigen, auch wenn es doch recht viele waren. Nur für sie gehörten diese genauso zu ihr, wie ihr Beruf zu ihr gehörte.
    Lia sah wieder auf, zuckte kurz mit den Schultern. "Ich habe mich daran gewöhnt. Also ich bin Schmerz resistent gegenüber Tattoos stechen!" sagte sie grinsend, denn so viele wie sie sich schon stechen lassen hatte, machte ein weiteres kaum noch schmerzen. "Und es gehört zu mir. Also ich denke, dass es wie auch mir am Anfang schmerzt, doch irgendwann merkt man es einfach nicht!" fügte sie dann noch erklärend hinzu.
    Kurz dachte Liana nach, überlegte, ehe ihr Blick zu einem freien Boxsack ging, wobei sie dann wieder Luna ansah. "Lust ein wenig zu zweit zu trainieren? Oder willst du alleine üben?" Es war einfach eine spontane Frage von der Tätowierten, denn sie hätte nichts dagegen, mal wieder etwas mit jemanden zusammen zu trainieren. Nicht dass sie gerne jemanden vermöbelte, sondern einfach weil es lustig sein kann. Außerdem würde sie Luna doch näher kennen lernen. Sie fand die junge Frau wirklich nett, auch wenn Lia das Gefühl hatte, diese war misstrauisch ihr gegenüber.

    Thema: Ein neues Gesicht!
    Lia Pierce

    Antworten: 4
    Hits: 269

    18.01.2018 22:27 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

    Am liebsten wäre Liana heute Morgen schon hier im Boxclub gewesen, denn noch immer ging ihr nicht aus dem Kopf, wie Alexa ihren Bruder beschrieben hatte. Das schlimmere an der Geschichte war einfach, dass Alexa meinte, dass Liana doch zu geben sollte, dass Jack ein Hingucker war. Leider ging das nicht, so früh im Boxclub zu sein, da sie natürlich einen Job hatte, den sie ausführen musste. Nun war sie hier, wo sie sich direkt die Hände verbunden hatte.
    Ihr war zwar klar, dass sie womöglich neue Gesichter sehen würde, aber nicht mit einer jungen Frau, welche doch ziemlich sportlich aussah. Die Tätowierte ging auf die blonde Frau zu und begrüßte diese. Liana sah ihren verwirrten Blick, weswegen sie sie an lächelte, auch wenn Liana selten Mal lächelt, außer bei Jack und Alexa. Doch konnte die Frau ja nicht wissen, dass sie die Schwester von Jack war. Vielleicht hatte sie die junge Frau auch schon einmal hier gesehen, wenn sie bei Alexa war, doch war ihr dies womöglich wieder entfallen oder sie hatte sie nicht gesehen. Nur warum Gedanken darüber machen? Vergangen war vergangen und es würde nichts bringen sich den Kopf darüber zu zerbrechen.
    Liana nickte auf das halbwegs, wobei sie sah, wie die junge Frau ihre Tattoos musterte, welche natürlich nicht gerade wenig waren. Als Tätowiererin war es für Lia nur verständlich. Es tat hier aber nichts zur Sache. "Störe ich dich gerade?" fragte sie nach, denn es schien sie zu stören oder sie war wirklich verwirrt von jemanden angesprochen zu werden.
    Ihr viel aber auch auf, dass sie sich sehr oft umsah. Kurz ließ auch Lia ihren Blick durch die Halle schweifen, doch viele Gesichter erkannte sie nicht, da die meisten trainierten. Der Geruch von Schweiß und Männerparfum störte sie ganz und gar nicht. Bei der Frage ob sie trainieren wollte, blickte sie auf ihre verbundenen Hände. "Ja, ich will wieder etwas zur Selbstverteidigung tun und zum anderen meine Wut raus lassen." erklärte sie seufzend, wobei ihr Blick wieder umher ging. Doch kein Jack war da. Vielleicht sollte sie später Alexa fragen, wobei es keine gute Idee war. "Und du auch am trainieren, wie ich sehe!" Schmunzelnd deutete Liana auf die Boxhandschuhe, zudem schien Luna sportlicher als sie zu sein, wobei Liana ganz und gar nicht unsportlich war. "Ich bin Liana." stellte sie sich dann vor, denn sie war sich sicher, dass die Beiden sich sicher öfters hier sehen würden. Ihren Nachnamen ließ sie außen vor, denn darauf würde sie sicher irgendwann auch noch kommen, da war sich Lia sicher.

    Thema: Ein neues Gesicht!
    Lia Pierce

    Antworten: 4
    Hits: 269

    Ein neues Gesicht! 15.01.2018 21:17 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

    Ein neues Gesicht!
    Luna & Liana | 06.09. | Nachmittags | Boxclub Outfit



    Es war ein ruhiger Tag für die 24 jährige gewesen. Nur zwei Kunden hatte sie gehabt, welche ein Tattoo gewollt hatten und somit hatte sie erst überlegt, etwas mit Alexa zu unternehmen, wohingegen sie sich doch dann lieber dafür entschieden hatte, etwas trainieren zu gehen. Schon seit einer ganzen Weile war sie nicht mehr bei Jack im Boxclub gewesen. Wenn sie sich recht daran erinnerte, war sie zu letzt dort gewesen, bevor Jack in den Bau ging. Danach hatte sie sich mehr oder weniger der Arbeit gewidmet. Nein, sie hatte sich in Arbeit geschmissen und so oft es ging, ihren großen Bruder im Knast besucht. Auch wenn sie wusste, dass ihr Bruder wieder da war und womöglich wieder überall Augen und Ohren hatte, ging sie gerne feiern oder flirten. Sie war nun einmal, wie sie war und das würde auch ihr großer Bruder nicht ändern können.

    Nun machte sie sich aber fertig, indem sie sich ihre Jacke anzog und ihr Studio verließ. Lange würde sie nicht brauchen, um beim Boxclub anzukommen, weswegen sie die paar Blöcke lief. Richtig, der Boxclub war nicht weit von ihrem Studio entfernt. Warum das so war? Ganz einfach. Es lag daran, dass die meisten Kunden von ihr auch zu den Leuten von Jack gehörten, also böse Männer und Boxclubkunden. Ganz einfach. Liana brauchte vielleicht ein paar Minuten, dann stand sie auch schon vor der Tür des Boxclubs und ein leichtes Schmunzeln legte sich auf ihre Lippen. Sie drückte die Türklknge nach unten und betrat kurz darauf auch schon den Club. Wirklich umziehen würde sie sich nicht, aber sie Verband ihre Hände, denn mit Boxhandschuhen würde sie nicht trainieren, denn diese mochte sie ganz und gar nicht.

    Die Hände abgebunden, ging sie weiter und sah eine Frau beim Ring stehen, welche wohl gerade fertig war mit dem Training, doch schien sie neu zu sein, denn sie kam ihr überhaupt nicht bekannt war. Liana hatte auch Jack nirgends gesehen, weswegen sie einfach zu der jungen Frau ging, welche nicht älter aussah, wie sie selber war. "Hey!" begrüßte sie diese, wobei ihr Blick keine sonderliche Regung zeigte. Jedoch hatte dies nichts bei Liana zu bedeuten, lag es eher daran, dass sie es gewohnt war so zu schauen. Meistens schreckte es sogar die Männer ab, obwohl das eher daran lag, dass hier jeder wusste, dass sie die Schwester von Jack war und dazu auch noch die kleinste. "Du bist neu oder?" Ja die Neugier war so eine Sache bei Liana, brachte es sie manchmal doch in riskante Lagen. Verteidigen konnte sie sich alle Mal.

    Zeige Themen 1 bis 19 von 19 Treffern

    Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH