WE HAVE COOKIES

HELPING HANDS

IT'S NEWS TIME!

PLAYING WITH FIRE

Du stehst auf Crime, magst Dramen und bist 18 Jahre alt? Dann bist du genau das, was wir suchen! Also anmelden, wir warten auf DICH.

Bei uns gilt das Prinzip der Szenentrennung und wir schreiben in der Vergangenheitsform. Eine Mindestzeichenzahl von 2000 Zeichen sollte dir nichts ausmachen.

CHICAGO

Chicago, The Windy City. Die Stadt mit den breiten Schultern. Glitzernd und grundehrlich. Was hat man nicht alles über Chicago gehört. Düster, unheimlich und erdrückend erscheint die Stadt auf historischen Bildern, man denkt an John Dillinger und Al Capone, sowie ratternde Maschinenpistolen.

Vielleicht sind das aber alles nur Lügen und die Stadt ist ruhig und friedlich. Komm vorbei und mach dir dein eigenes Bild. Habe teil am Treiben dieser Stadt.



Chicago Dream Team

hilft dir bei allen Fragen!
» 18.04.2016

Neue Steckbriefvorlage



» 04.04.2016

Neue Gruppe - mehr




LOOKING FOR YOU


THE LADYS

THE GUARDIANS

THE GROUPS

Das Wetter im Juli zählt in Chicago neben dem August zu den Wetter beständigen Sommermonaten. Durchschnittlich erreicht die Temperatur in diesem Monat einen Wert von 30°C. Damit ist der Juli – in der durchschnittlichen Betrachtung – der wärmste Sommermonat. Wer also Urlaub in Chicago machen möchte, sollte sich den Juli vormerken. In diesem Monat ist mit nur wenig Niederschlag zu rechnen.


Das Inplay spielt im Juli und August 2014
CHICAGO - TRUE LIES » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 11 von 11 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Deep under my Skin
Lia Pierce

Antworten: 2
Hits: 106

09.09.2018 11:08 Forum: Actions speak louder than words

Seit einer Woche konnte sie wieder arbeiten gehen, denn da hatte sie endlich die Erlaubnis dafür bekommen. Zwar soll sie noch alles in Ruhe angehen, doch jetzt hatte die Blondine endlich ihren Alltag wieder. Sie war auch wieder in ihre Wohnung zurück gegangen, denn dauerhaft bei Alexa wollte sie auch nicht wohnen. Dann gab es da auch noch immer ihre Leibwache Rock. Mittlerweile verstanden sie sich halbwegs, obwohl Liana doch manchmal noch immer schnippisch auf ihn reagierte und die Beiden sich noch oft in die Haare bekamen. Aber sie durfte wieder ihren Job nachgehen und das war wichtig für sie. So hatte sie die ganze Woche gut zu tun. Ihr Terminplaner war voll und jeden Tag hatte sie wenigsten 5 Kunden. Je nachdem wie groß das Tattoo werden würde natürlich.

Heute hatte sie einen aus dem Boxclub ihres Bruders da, welcher wirklich ein außergewöhnliches wollte und so stach sie ihm das auch. Gegen Vormittag musste sie jedoch kurz unterbrechen, da das Telefon klingelte. Es dauerte nicht lange und als sie die Wünsche des Mannes an der anderen Leitung hörte, musste sie sich sogar ein Lachen verkneifen. Gut, für sie war das mit der unschönen Narbe kein Problem, da Liana so etwas schon sehr oft erlebt hatte. Sie willigte ein und gab ihm einen Termin durch, wann sie Luft hatte. Nach dem Telefonat, ging sie mit dem Telefon zurück zu Mike, stach weitet sein Tattoo und telefonierte herum, was die Wünsche des neuen Kunden anging zu besorgen.

Nach knapp zwei Stunden Arbeit an dem Tattoo von Mike, verabschiedete die Blondine sich von ihm, sah ihm nach und kurz darauf bekam sie auch schon die Lieferung die sie brauchte. Liana bezahlte es, denn an Geld mangelte es ihr nicht. Sie hatte noch genügend Zeit, weswegen sie alles schon vorbereitete und sich dann hinter den Tresen begab und sich dort ihren Terminkalender widmete. Sie musste einen Termin für morgen durchstreichen, da ihr Kunde abgesagt hatte, per E-Mail. Zwar fand sie es schade, aber wenn etwas dazwischen kam, konnte man es nicht ändern.

Als es so weit war und die neue Kundschaft kommen sollte, hörte sie auch schon wie die Türklingel ging, was ihr zeigte, das jemand den Laden betrat. Trotzdem hob sie ihren Blick erst, als die Blondine angesprochen wurde. Kurz musterte die den Mann vor sich. "Ich weiß, das wir telefoniert haben. Ihre Wünsche was dir Farbe und alles andere angeht, habe ich schon besorgt. Ebenso stehen sie in meinem Terminplaner." sagte sie höflich, mit einem kleinen Grinsen auf ihren Lippen. "Was ihre Narbe betrifft, musste ich dann einschätzen, ob ihr Wünsch passt, was die Größe anbelangt. Also wenn sie wollen, können wir direkt los legen." etklärte die Blondine ihm auch schon und sah ihm fest in die blauen Augen. Angst hatte sie vor niemanden und Respekt zeigte sie nur wenn auch sie respektvoll behandelt wurde.

Thema: A new beginning, a second chance... I hope so!
Lia Pierce

Antworten: 9
Hits: 347

05.08.2018 14:37 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

Schon seit einigen Tagen war sie mürrisch drauf, denn sie durfte nicht arbeiten, was die Blondine störte. Also blieb ihr nichts anderes übrig, als im Club rum zu lungern. Gut, sie richtete manchmal auch ganz schöne Unruhe an, aber sie konnte nicht anders. Seit sie nicht arbeiten kann, war sie täglich schlecht gelaunt, was sie auch zeigte. Trotzdem wusste sie, dass Jack froh war, dass sie hier war und halbwegs gesund und noch die Alte war. Gerade ließ sie diese Laune auch an den Neuling aus, der sie einfach provozierte. Okay, sie hätte auch still sein können, einfach in dem Prospekt weiter schmögern können, aber sie wäre keine Pierce, wenn sie sich alles gefallen lassen würde.

In diesen Kreisen musste Liana sich durchsetzen können, denn sie war in diesem Milieu aufgewachsen und kam damit auch gut klar. Sie hatte sich ja auch gut geschlagen, als sie entführt wurde und Schläge einstecken musste, während Jack alles mit angehört hatte. Sofort verdrängte sie diese Gedanken wieder. Trotzdem konnte sie sich verteidigen, sei es nun verbal oder nonverbal. Leider konnte sie sich gerade nicht körperlich verteidigen, da es ihre Verletzung nicht erlaubte, aber sie würde sich auch nicht von Rock auf der Nase rum tanzen lassen. Sagen lies sie sich auch von ihm nichts. Der Einzige, von dem sie sich etwas sagen ließ, war Jack. Okay, Nocona auch, weil dieser schon seit Jahren zur Familie gehörte, aber mehr ließ sie sich von ihrem großen Bruder sagen.

Ihre Worte meinte sie ernst, denn seine Klappe sollte er hier wirklich nicht zu weit aufreißen, doch dass sie ihm imponierte, als sie meinte ihn trotz Verletzung auf den Boden zu legen, ahnte sie nicht, wäre ihr auch egal gewesen. Der Typ nervte die einfach nur und so sahen sie sich finster an. Als er ihr den Rauch entgegen bließ, sah sie ihn finster an und mit seinen Worten übertrieb er es, weswegen sie um die Theke ging und sich provokant vor ihn stellte. Vielleicht übertrieb sie es auch, als er ihm dauernd auf der Brust rum tippte doch Liana war sauer. Doch rechnete sie nicht mit seiner nächsten Reaktion. Plötzlich und unerwartet, hatte er ihr Handgelenk gepackt und er zog sie nicht gerade sanft an sich. Lia sog scharf die Luft ein, denn ed schmerzte, als er sie ruckartig zu sich gezogen hatte und seine Hand war auch ziemlich fest an ihrem Handgelenk. Fest sah sie ihm in die Augen. "Tzzee..." brachte sie raus, denn wenn sie mehr sagen würde, würde sie zeigen, dass sie Schmerzen hatte und diese Blöße gab sie sich nicht.

Als er sich vorbeugte und ihr etwas ins Ohr flüsterte, weiteten sich kurz ihre Augen, aber ihr Blick wurde dann finster. Gerade als sie ihr Knie anhob, um es Rock in seine Weichteile zu rammen, erkannte sie eine kräftige Hand auf der Schulter des Neulings. Die bedrohliche Stimme erkannte sie unter tausenden wieder, denn es war Jack. Lia schluckte schwer, doch zum Glück ließ Rock ihr Handgelenk los, bevor Jack ihn ruckartig und schroff zu sich drehte, denn sonst hätte der Neuling ihr das Handgelenk gebrochen. Lia atmete tief durch, Griff kurz zu der Stelle wo ihre Verletzung war und schloss kurz ihre Augen. Als sie sie wieder öffnete, ging sie sicherheitshalber etwas zur Seite, denn man konnte nie wissen, wie Jack drauf war. Womöglich durfte sie sich auch noch etwas von ihrem großen Bruder anhören, dass sie sich überhaupt darauf eingelassen hatte.

Kurz nachdem sie an die Seite getreten war, musterte sie Jack und ihr fiel auf, dass er Blutspritzer an seiner Kleidung hatte, sowie an seiner Hand Blut war. Sie schluckte schwer und fragte sich, was passiert war, doch blieb sie still und sah zwischen Jack und Rock hin und her. Wobei ihr Blick auf Jack ruhte.

Thema: A new beginning, a second chance... I hope so!
Lia Pierce

Antworten: 9
Hits: 347

15.07.2018 16:32 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

Warum sollte sie auch mehr sagen, als er? Ne, dann antwortete sie ihm genauso knapp und schob ihm einen Aschenbecher zu. Er war schließlich nicht der Einzige, der hier rauchte. Manche rauchten aber auch draußen, wobei Lia es egal war, wo wer qualmte. Als er mit seinen Fingern auf der Theke herumtrommelte, musste sie sich einen bissigen Kommentar verkneifen, weswegen sie doch leicht die Zähne zusammen biss.

Lia hatte schon bemerkt, dass die Jungs aus dem Boxring fertig waren, denn sie hatte die Kampfgeräusche nicht mehr gehört. Ja, sie lauschte wirklich auf alles, außer was Jacks Bürotür anging, da lauschte sie sicherlich nicht. Klar, manchmal würde sie wirklich gerne Mäuschen spielen, doch sie wollte ihren Kopf lieber dran behalten. Schließlich wollte Jack nicht gestört werden oder zumindest der Herr, der bei ihm rein ist. Ob die Männer aus dem Boxring nun sich umziehen gegangen waren oder hinten an der Theke waren, wusste sie nicht, aber es war ihr auch egal. Spätestens wenn sie an ihnen vorbeigehen würden, würde sie Tschüss sagen oder eher auf Wiedersehen. Freundlich war sie alle Mal, zumal sie die meisten hier kannten.

Ja, sie meldete sich wieder zu Wort, aber warum auch nicht? Bei seinem nachgeäffe, wurde ihr Blick wieder ernst, denn so etwas konnte sie ganz ehrlich nicht ausstehen. Sie war kein kleines Kind, was man nicht für Ernst nehmen musste. "Und du solltest lieber deine große Klappe nicht zu weit aufreißen!" kam es ernst von ihr, denn der Kerl konnte sie aber genauso nerven. Künstlich regte sie sich nicht über das Kleine auf, sondern es war ihr todernst.

Das Augenverdrehen merkte er und als er sie auch noch mit seinem Rauch anpustete, wedelte sie kurz mit der Hand und ihr Blick war finster. Ja, sie war sauer und das nur, wegen diesem Kerl, der sie einfach nur zur Weißglut trieb. Sie konnte ja nicht wissen, dass Rock Aggressionsprobleme hatte, aber selbst dann wäre sie so drauf, denn sie war kein kleines Mädchen, was nicht wusste, wie man sich wehrte. Sie war in diesem Milieu aufgewachsen, auch wenn Rock dies nicht wusste. Spätestens wenn Jack rauskam, würde er es bemerken oder aber sie verriet es ihm. Je nachdem was noch kommen würde.

Mühsam erhob sie sich, wobei sie kurz stehen blieb und tief durchatmen musste. Vielleicht hätte sie sich doch nicht bewegen sollen, denn es tat doch ziemlich weh. Aber es war egal, sie war am Leben und da würde sie die Schmerzen aushalten und zur Not hatte sie in ihrer Tasche noch Schmerztabletten, welche sie bekommen hatte. Lia baute sich vor dem Kerl auf, sah ihn finster an und sie bemerkte seinen Blick. Lia würde ihn wirklich auf den Boden liegen haben, wenn er sie weiter provozierte, denn schwach war die Blondine nicht.

"Sicher will ich dich nicht flachlegen, sondern auf den Boden legen. Und nein, ich bin nicht sein Bodyguard und trotzdem kann ich mich verteidigen, Rocky. Nein, nehme ich nicht, denn ich weiß, was ich kann und was ich mir erlauben kann und wenn du der Meinung bist, dich mit mir anlegen zu müssen, scheinst du echt nicht richtig im Kopf zu ticken!" zischte sie ihn wütend an, wobei sie mit einem Finger auf seiner Brust herumtippte.

Thema: A new beginning, a second chance... I hope so!
Lia Pierce

Antworten: 9
Hits: 347

07.07.2018 12:01 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

Lia war froh, zu Hause mal raus zu kommen, auch wenn sie weniger bei sich war, sondern mehr bei Alexa. Froh war sie alle Mal, denn die beiden Freundinnen chillten jeden Abend zusammen und konnten auch mal gemeinsam lachen, was der Blondinen noch weh tat, aber es war besser, als Tod zu sein. Als die Tür aufging und ein junger Mann hereinkam, musterte sie diesen. Sie schätzte ihn etwas älter als sie war, doch bemerkte sie auch direkt, dass dieser sich ziemlich unwohl zu fühlen schien. Sie wusste ja nicht, an was es lag, sie vermutete einfach, dass es der Boxclub war, doch konnte sie sich ja auch irren.

Liana bemerkte seine angespannte Haltung, als er auf sie zu kam und wie er rum stotterte, bemerkte sie ebenfalls, war ja nicht schwer. Vielleicht übertrieb sie etwas mit der Freundlichkeit, aber sie konnte ja schlecht in der Pierce-Manier antworten, vor allem nicht, wenn die Leute neu sind. Die Meisten aus dem Boxclub kannte sie und sie kannte die Leute aus dem Boxclub, da war es kein Problem, doch bei diesem Mann war sie sich einfach nicht sicher, was sie von ihm halten sollte.

Ihre Antwort war einfach gewesen, denn Jack war nun einmal in einem Gespräch, also entweder er wartete oder ging und kam später wieder, mehr Möglichkeiten gab es da nicht. Zudem war Lia der Meinung, den jungen Mann ein wenig zu testen, ob er wirklich ernsthaft zu Jack wollte. Es war nicht gelogen, dass er ein Gespräch hatte und Lia war sich sicher, dass das Gespräch wichtig war, sehr wichtig. Als er unwirsch sagte, dass er warten würde, nickte sie nur. Zu sagen, gab es darauf nichts weiter. Ganz genau beobachtete sie, wie er seine Jacke auszog und wie sie vorher schon festgestellt hatte, musste er wohl öfters trainiert haben. Als er eine Schachtel aus der Jackentasche zog und sie fragte, ob er hier rauchen konnte, holte sie einen Aschenbecher hervor und stellte diesen ihm hin. "Von mir aus!" gab sie von sich.

Es war auch gut so, dass er keinen Kommentar dazu abließ, denn mit Liana war in dieser Hinsicht nicht zu spaßen. Trotzdem fragte sie ihn dann, auch wenn es wirkte, als könnte ihr Mund nicht still halten. Sie wollte halt nur auf Nummer sicher gehen. Als sie ihn fragte, ob er neu hier sei, bekam sie eine ganz knappe Antwort und sie nickte leicht, denn es reichte ihr. Es hätte ja auch sein können, dass er schon einmal hier war, als Liana sich ausruhen musste, auch wenn sie dies auch jetzt noch sollte.

Vielleicht war sie nicht seine Sekretärin, aber seine kleine Schwester und zudem auch noch neugierig. Okay, Jack wusste nicht, dass sie hier saß, aber das würde er merken, wenn der Typ, der in seinem Büro saß, davon sprach oder aber er aus dem Büro kam. Als er sich genauso knapp vorstellte, zog sie eine Augenbraue hoch. "Wie Rocky?", fragte sie ihn dann schmunzelnd. Sie konnte sich das einfach nicht verkneifen. Es wunderte sie zwar, dass sie keine Antwort darauf bekam, was er von Jack wollte, doch fuhr sie direkt mit der nächsten Frage fort. Nein, es kam auch mal vor, dass ein Cop hier aufschlug. Also ging sie nur auf Nummer sicher.

Woher sollte sie auch ahnen, dass er einen schlechten Tag hatte? Sie konnte so etwas ja schlecht riechen. Doch als er sich etwas genervt zu ihr über die Theke beugte und Kleine zu ihr sagte, verengte sie ihre Augen. "Kleine, kannst du von mir aus deine Freundin oder sonst wen nennen, aber nicht mich, klar. Zum nächsten, sind es berechtigte Fragen, ob sie dir in den Kram passen oder der Hund scheißt drauf. Zum nächsten, muss man nicht aussehen, wie ein Bulle, um einer zu sein!" Ja, Lia konnte eine richtige Zicke werden, wenn man ihr ans Bein pisste. Zudem nannte nur einer sie Kleine und das war ihr Bruder, Jack. Bei seinen nächsten Worten, stand sie von ihrem Stuhl auf, hielt sich kurz an der Theke fest, atmete mehrfach tief ein und aus. So bald ihre Schmerzen etwas abgeklungen waren, ging sie um den Tresen herum, stellte sich direkt vor dem Kerl hin und sah ihn finster an. "Fass mich an und ich habe dich schneller auf dem Boden liegen als dir Lieb ist. Du solltest vielleicht bedenken, wo du hier bist und zu wem du willst!" bitterernst kamen ihr die Worte über die Lippen, denn niemand drohte ihr, sie übers Knie zu legen.

Thema: A new beginning, a second chance... I hope so!
Lia Pierce

Antworten: 9
Hits: 347

06.07.2018 00:57 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

Outfit


Eigentlich war es gar nicht geplant gewesen, dass Liana hier im Boxclub hinter dem Tresen saß. Normalerweise war es auch der Job ihrer besten Freundin gewesen, doch diese hatte einen dringenden Termin gehabt, also hatte Lia einfach gemeint, dass sie das machen würde. Klar, insgeheim und ohne Jack etwas davon zu sagen, dass sie hier hockte. Gut, Liana gehörte eigentlich noch ins Bett oder auf die Couch, wo sie sich ausruhen sollte, denn es war gerade einmal drei Tage her, da wurde sie angeschossen, hatte reichlich Blut verloren und war ganz knapp dem Tod entkommen. Trotzdem konnte sie einfach nicht mehr zu Hause sitzen. Schlafen tat sie sowieso kaum noch, also von daher machte es auch nichts, wenn sie mal eine Stunde hier saß und darauf achtete, wer rein und rausging.

Sie hatte sich sogar extra umgezogen, hatte ein weites Shirt an, welches ihr immer wieder von der Schulter rutschte und eine Panty, welche einfach gemütlicher war und ihr nicht weh tun würde. Dass sie noch immer nicht ganz fit aussah, aussah, als hätte sie schon Ewigkeiten nicht mehr geschlafen, wusste sie und war ihr egal. Wem es nicht passte, der sollte sie nicht ansehen. Lia schloss kurz ihre Augen, atmete tief durch und betete zu Gott, dass Jack kein Theater machen würde, wenn er sie hier hocken saß. Sie war ja nicht hier zum Boxen, nur um Alexa etwas auszuhelfen. Außerdem gab es ja eh nicht wirklich was zu tun, denn Liana sollte ja keine Akten herumschleppen oder dergleichen.

Gerade sah sie in ein Prospekt, das hier rum lag, da bemerkte sie, wie die Tür aufging. Ihr Blick ging von dem Prospekt nach oben und blickte einen Mann an, der wirkte, als hätte er sich verlaufen. Eigentlich wollte sie gerade fragen, ob sie ihm helfen konnte, da wandte er sich zu ihr und kam auf den Tresen zu. Er schien oft in einem Fitnessstudio zu sein, dass erkannte sie auch so, schließlich war sie oft genug hier um selber zu trainieren. Sie musterte ihn und zog eine Augenbraue nach oben, als er begann rumzustottern. "Hallo… Jack ist gerade in einem Gespräch, aber sie können gerne warten, wenn sie möchten? Ich kann nur leider nicht sagen, wie lange es dauert!" antwortete sie ihm und lächelte leicht. "Zum ersten Mal hier?", fragte sie dann auch schon darauf los. Sie war eine Pierce und war neugierig.

Sie hätte Alexa fragen sollen, ob sie Jack Bescheid sagen musste, wenn jemand zu ihm wollte. Obwohl er würde sicher rauskommen und dann? Dann würde er sie sehen und sie konnte sich jetzt schon vorstellen, wie er reagierte. Super, egal wie sie es drehte und wendete, es würde Ärger geben oder einen besorgniserregenden Blick. Ihr Blick war immer noch auf Rock gerichtet. "Wen darf ich ihm denn vorstellen? Also wenn der andere aus Jacks Büro kommt?" fragte sie dann. Gott, sie stellte sich gerade an wie der erste Mensch auf Erden. "Was wollen sie eigentlich von ihm?", fragte sie auch schon weiter. Dies fragte sie aus Vorsicht. "Sind sie ein Cop?" Skeptisch musterte sie ihn und blickte dann ernst in seine Augen.
Sie musste wirklich komisch wirken, denn sie bewegte wirklich nur ihre Arme, ihren Oberkörper bewegte sie nicht einen Meter und wenn, dann nur mit dem Stuhl.

Thema: Lokale News
Lia Pierce

Antworten: 16
Hits: 4388

05.07.2018 19:57 Forum: A little learning is a dangerous thing


05.07.2018


Hallo meine Lieben,

mir ist des Öfteren aufgefallen, dass viele vergessen bei den beendeten Szenen ein Häkchen zu machen.

Ich bitte euch, dass demnächst zu tun, denn das erleichtert uns die Arbeit, direkt zu erkennen, ob die Szene beendet ist oder nicht.

Wir bedanken uns schon einmal im Voraus und wünschen euch schon einmal vorab ein schönes Wochenende.

LG
das Chicago Dream Team

Thema: Support
Lia Pierce

Antworten: 45
Hits: 5837

02.06.2018 10:39 Forum: Figure it out

Hallo Demi,

ich war einmal so frei und habe nach geschaut Smile

Du musst das www. entfernen, dann funktioniert es.
Habe es eben geändert.

Liebe Grüße

Jenny

Thema: Support
Lia Pierce

Antworten: 45
Hits: 5837

03.05.2018 16:58 Forum: Figure it out

Hallo Sere,

es freut uns sehr, dass du interesse hast am Board und man hört gerne, dass es dir gefällt. Es freut uns auch, dass du deinen Charakter ins Chicago bringen möchtest. Wir haben auch noch andere Designs, also das is nur das Stansarddesign. Du kannst es dann im Profil unter einstellungen ändern.

LG

Thema: Ein neues Gesicht!
Lia Pierce

Antworten: 4
Hits: 418

04.02.2018 18:15 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

Die Neue konnte ja nicht wissen, dass Liana die Schwester des Clubbesitzers war und einfach nur neugierig war. Ja, Lia war neugierig auf die Person, welche anscheinend hier übte. Auch wenn sie schlechte Laune hatte, würde sie diese sicherlich nicht an der Fremden auslassen, sondern anschließend an den Boxsack. Deswegen blieb sie ruhig und auch irgendwo gelassen. Natürlich hatte sie auch keine Hintergedanken, denn die meisten die hier trainierten, kannte Liana schon.
"Dann ist ja gut. Denn stören wollte ich wirklich nicht", erwiderte sie lächelnd. Es hätte ja schließlich sein können, dass Liana sie unterbrochen hatte oder die Fremde gerade wieder trainieren wollte und sie diese davon abhielt. Kurz beobachtete sie wie die junge Frau ihr Handtuch nahm, es durch das Gesicht strich, um es kurz darauf in ihrem Nacken liegen zu lassen.
"Freut mich Luna!" erwiderte sie ehrlich, denn es freute sie wirklich. Endlich mal nicht nur die bekannten Gesichter, welche wussten, dass man aufpassen musste, was man bei ihr sagte oder wie man mit ihr umgehen sollte, nur weil sonst ihr großer Bruder vor demjenigen stehen könnte. Es nervte sie echt.
"Ja, Wut!" antwortete sie. Vielleicht wirkte sie entspannt, ruhig, doch in ihr sah es anders aus. "Warum? Wegen meinem großen Bruder!" erklärte sie knapp. Mehr musste Luna einfach in ihren Augen nicht wissen. Am liebsten würde sie Jack aufsuchen und ihm gehörig Feuer unterm Arsch machen, doch es wirkte auch nicht so, als wäre er hier. Liana sah, wie der Blick der anderen über sie streifen ließ, weswegen sie kurz an sich runter sah. Für Lia war es nichts verwerfliches ihre Tattoos so offen zu zeigen, auch wenn es doch recht viele waren. Nur für sie gehörten diese genauso zu ihr, wie ihr Beruf zu ihr gehörte.
Lia sah wieder auf, zuckte kurz mit den Schultern. "Ich habe mich daran gewöhnt. Also ich bin Schmerz resistent gegenüber Tattoos stechen!" sagte sie grinsend, denn so viele wie sie sich schon stechen lassen hatte, machte ein weiteres kaum noch schmerzen. "Und es gehört zu mir. Also ich denke, dass es wie auch mir am Anfang schmerzt, doch irgendwann merkt man es einfach nicht!" fügte sie dann noch erklärend hinzu.
Kurz dachte Liana nach, überlegte, ehe ihr Blick zu einem freien Boxsack ging, wobei sie dann wieder Luna ansah. "Lust ein wenig zu zweit zu trainieren? Oder willst du alleine üben?" Es war einfach eine spontane Frage von der Tätowierten, denn sie hätte nichts dagegen, mal wieder etwas mit jemanden zusammen zu trainieren. Nicht dass sie gerne jemanden vermöbelte, sondern einfach weil es lustig sein kann. Außerdem würde sie Luna doch näher kennen lernen. Sie fand die junge Frau wirklich nett, auch wenn Lia das Gefühl hatte, diese war misstrauisch ihr gegenüber.

Thema: Ein neues Gesicht!
Lia Pierce

Antworten: 4
Hits: 418

18.01.2018 22:27 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

Am liebsten wäre Liana heute Morgen schon hier im Boxclub gewesen, denn noch immer ging ihr nicht aus dem Kopf, wie Alexa ihren Bruder beschrieben hatte. Das schlimmere an der Geschichte war einfach, dass Alexa meinte, dass Liana doch zu geben sollte, dass Jack ein Hingucker war. Leider ging das nicht, so früh im Boxclub zu sein, da sie natürlich einen Job hatte, den sie ausführen musste. Nun war sie hier, wo sie sich direkt die Hände verbunden hatte.
Ihr war zwar klar, dass sie womöglich neue Gesichter sehen würde, aber nicht mit einer jungen Frau, welche doch ziemlich sportlich aussah. Die Tätowierte ging auf die blonde Frau zu und begrüßte diese. Liana sah ihren verwirrten Blick, weswegen sie sie an lächelte, auch wenn Liana selten Mal lächelt, außer bei Jack und Alexa. Doch konnte die Frau ja nicht wissen, dass sie die Schwester von Jack war. Vielleicht hatte sie die junge Frau auch schon einmal hier gesehen, wenn sie bei Alexa war, doch war ihr dies womöglich wieder entfallen oder sie hatte sie nicht gesehen. Nur warum Gedanken darüber machen? Vergangen war vergangen und es würde nichts bringen sich den Kopf darüber zu zerbrechen.
Liana nickte auf das halbwegs, wobei sie sah, wie die junge Frau ihre Tattoos musterte, welche natürlich nicht gerade wenig waren. Als Tätowiererin war es für Lia nur verständlich. Es tat hier aber nichts zur Sache. "Störe ich dich gerade?" fragte sie nach, denn es schien sie zu stören oder sie war wirklich verwirrt von jemanden angesprochen zu werden.
Ihr viel aber auch auf, dass sie sich sehr oft umsah. Kurz ließ auch Lia ihren Blick durch die Halle schweifen, doch viele Gesichter erkannte sie nicht, da die meisten trainierten. Der Geruch von Schweiß und Männerparfum störte sie ganz und gar nicht. Bei der Frage ob sie trainieren wollte, blickte sie auf ihre verbundenen Hände. "Ja, ich will wieder etwas zur Selbstverteidigung tun und zum anderen meine Wut raus lassen." erklärte sie seufzend, wobei ihr Blick wieder umher ging. Doch kein Jack war da. Vielleicht sollte sie später Alexa fragen, wobei es keine gute Idee war. "Und du auch am trainieren, wie ich sehe!" Schmunzelnd deutete Liana auf die Boxhandschuhe, zudem schien Luna sportlicher als sie zu sein, wobei Liana ganz und gar nicht unsportlich war. "Ich bin Liana." stellte sie sich dann vor, denn sie war sich sicher, dass die Beiden sich sicher öfters hier sehen würden. Ihren Nachnamen ließ sie außen vor, denn darauf würde sie sicher irgendwann auch noch kommen, da war sich Lia sicher.

Thema: Ein neues Gesicht!
Lia Pierce

Antworten: 4
Hits: 418

Ein neues Gesicht! 15.01.2018 21:17 Forum: If you're not drinking, then you're not playing

Ein neues Gesicht!
Luna & Liana | 06.09. | Nachmittags | Boxclub Outfit



Es war ein ruhiger Tag für die 24 jährige gewesen. Nur zwei Kunden hatte sie gehabt, welche ein Tattoo gewollt hatten und somit hatte sie erst überlegt, etwas mit Alexa zu unternehmen, wohingegen sie sich doch dann lieber dafür entschieden hatte, etwas trainieren zu gehen. Schon seit einer ganzen Weile war sie nicht mehr bei Jack im Boxclub gewesen. Wenn sie sich recht daran erinnerte, war sie zu letzt dort gewesen, bevor Jack in den Bau ging. Danach hatte sie sich mehr oder weniger der Arbeit gewidmet. Nein, sie hatte sich in Arbeit geschmissen und so oft es ging, ihren großen Bruder im Knast besucht. Auch wenn sie wusste, dass ihr Bruder wieder da war und womöglich wieder überall Augen und Ohren hatte, ging sie gerne feiern oder flirten. Sie war nun einmal, wie sie war und das würde auch ihr großer Bruder nicht ändern können.

Nun machte sie sich aber fertig, indem sie sich ihre Jacke anzog und ihr Studio verließ. Lange würde sie nicht brauchen, um beim Boxclub anzukommen, weswegen sie die paar Blöcke lief. Richtig, der Boxclub war nicht weit von ihrem Studio entfernt. Warum das so war? Ganz einfach. Es lag daran, dass die meisten Kunden von ihr auch zu den Leuten von Jack gehörten, also böse Männer und Boxclubkunden. Ganz einfach. Liana brauchte vielleicht ein paar Minuten, dann stand sie auch schon vor der Tür des Boxclubs und ein leichtes Schmunzeln legte sich auf ihre Lippen. Sie drückte die Türklknge nach unten und betrat kurz darauf auch schon den Club. Wirklich umziehen würde sie sich nicht, aber sie Verband ihre Hände, denn mit Boxhandschuhen würde sie nicht trainieren, denn diese mochte sie ganz und gar nicht.

Die Hände abgebunden, ging sie weiter und sah eine Frau beim Ring stehen, welche wohl gerade fertig war mit dem Training, doch schien sie neu zu sein, denn sie kam ihr überhaupt nicht bekannt war. Liana hatte auch Jack nirgends gesehen, weswegen sie einfach zu der jungen Frau ging, welche nicht älter aussah, wie sie selber war. "Hey!" begrüßte sie diese, wobei ihr Blick keine sonderliche Regung zeigte. Jedoch hatte dies nichts bei Liana zu bedeuten, lag es eher daran, dass sie es gewohnt war so zu schauen. Meistens schreckte es sogar die Männer ab, obwohl das eher daran lag, dass hier jeder wusste, dass sie die Schwester von Jack war und dazu auch noch die kleinste. "Du bist neu oder?" Ja die Neugier war so eine Sache bei Liana, brachte es sie manchmal doch in riskante Lagen. Verteidigen konnte sie sich alle Mal.

Zeige Themen 1 bis 11 von 11 Treffern

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH